refer

refer hilft sowohl Rundfunkanstalten als auch JournalistInnen, Archiven und Unternehmen dabei, traditionelle Bild-, Ton- und Videodaten automatisch zu verknüpfen und durch den Einsatz kreativer Visualisierungstechniken und innovativer Navigation online leichter zugänglich zu machen und vor allem zu finden.

Durch den Einsatz semantischer Technologien werden Online-Inhalte intelligent analysiert und automatisch miteinander inhaltlich vernetzt. Gefunden werden können damit zum Beispiel auch Inhalte, die nicht in Textform kommentiert wurden und daher bislang im Verborgenen blieben.

Für UserInnen und RedakteurInnen bietet refer ein intelligentes Empfehlungssystem, das die Orientierung bei der Recherche und das explorative Erleben der Inhalte erleichtert. Auch eine Anpassung der Darstellungsformen der Ergebnisse ist möglich, wie zum Beispiel die Visualisierung von zeitbasierten Suchergebnissen in Form eines Zeitstrahls.

http://refer.cx/

Projektpräsentationen

Projektpräsentation in Rival del Garda, Italien, bei der
13th International Semantic Web Conference 2014

Projektpräsentation in Leizig beim
2nd DBpedia Community Meeting 2014

Projektverantwortung

Tabea Tietz, Universität Potsdam, studiert Volkswirtschaftslehre und Soziologie an der Universität Potsdam. Seit 2010 ist sie als studentische Mitarbeiterin am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) in der Forschungsgruppe für Semantic Web Technologien tätig. Dort entwickelte sich ihr Interesse an Online-Video, Social Media und Blogs. Zusammen mit der yovisto GmbH entwickelte sie das yovisto Video-Blog. Dort publiziert sie seit 2012 regelmäßig Beiträge zu einem wissenschaftlich-historischen Thema.

Team

Jörg Waitelonis, yovisto GmbH, ist Diplom Informatiker und Experte für semantische Multimedia Technologien. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am HPI in der Forschungsgruppe für Semantic Web. Jörg ist einer der Gründer der yovisto GmbH. Sie verfolgt den Geschäftszweck der Entwicklung und Vermarktung von semantischen Multimedia Technologien. Dazu zählen: Video- und Bild-Analyse Verfahren, semantische Analyse Technologien sowie Such- und Empfehlungstechnologien mit darauf zugeschnittenen Nutzerschnittstellen.

Christian Hentschel, yovisto GmbH, hält einen Master in Computational Visualistics und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am HPI in der Forschungsgruppe für Semantic Web Technologien. Er ist Spezialist für maschinelles Lernen und automatische Bild- und Videoklassifikation. Aktuell entwickelt er neue Algorithmen zur automatischen Verschlagwortung von Videoinhalten. Christian Hentschel ist Mitgründer der yovisto GmbH.

Joscha Jäger, filmicweb, studierte Gestaltung, Kunst und Medien mit dem Schwerpunkt Interface Design an der Merz Akademie Stuttgart und ist dort aktuell wissenschaftlicher Mitarbeiter. Er konzipiert und entwickelt User Interfaces mit den Schwerpunkten semantische Videosuche, zeitbasierte Interaktion & webbasierte Hypervideo-Umgebungen. Joscha ist Gründer von filmicweb.

Innovationsförderung für Studierende und Start-ups
Projektlaufzeit: zwölf Monate