Datenschutzhinweis (Stand: Juni 2020)

Einleitung

Wir freuen uns über Ihren Besuch unserer Webseite www.miz-babelsberg.de. Mit diesem Datenschutzhinweis informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen im Rahmen der Nutzung dieser Webseite sowie außerhalb dieser Webseite erheben.

1. Verantwortliche und Datenschutzbeauftragte

Die Website miz-babelsberg.de ist die Internetpräsenz vom Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ). Das MIZ ist eine Einrichtung der mibb - Medienkompetenz- und Innovationsförderung Berlin-Brandenburg GmbH, die verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten ist.  Die mibb ist eine 100%ige Tochter der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb).

Kontaktdaten:

mibb - Medienkompetenz- und Innovationsförderung Berlin-Brandenburg GmbH, Kleine Präsidentenstraße 1, 10178 Berlin

Sofern Sie Fragen zum Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an diese Postadresse oder an die folgende Mailadresse: datenschutz@miz-babelsberg.de

Den Datenschutzbeauftragten der mibb erreichen Sie unter der o.g. Postadresse oder unter folgender Mailadresse: datenschutz@miz-babelsberg.de.

2. Besuch dieser Webseite

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, ohne aktiv mit uns Kontakt aufzunehmen, verarbeiten wir von Ihnen keinerlei personenbezogene Daten. Unsere bei dem Anbieter DomainFactory gehosteten Webserver speichern lediglich temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Diese Access-Logs erfassen folgende Daten: Domain, IP, Anfragen, Useragent, Timestamp, Status Code; Vorhaltezeit: 3 Tage https://www.df.eu/index.php?id=914&no_cache=1&L=-1#c22953). Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, unsere Webseite aus technischer Sicht optimal und sicher zu präsentieren. Es erfolgen keine Zusammenführungen mit anderen Informationen oder personenbezogene Auswertungen.

3. Cookies

Aus technischen Gründen und um Ihnen unser Angebot so angenehm wie möglich anbieten zu können, verwenden wir temporäre und dauerhafte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die eine Wiedererkennung des Nutzers ermöglichen, so dass die Nutzer sich nicht jedes Mal neu authentifizieren müssen. Weiterhin verwenden wir Cookies für anonymisierte statistische Analysezwecke.

Session Cookies können nicht deaktiviert werden, da sie für die Nutzung dieser Website benötigt werden. Der „SESSIONID-Cookie" wird bei Anwendungen auf zustandslosen Protokollen als Identifikationsmerkmal verwendet, um mehrere zusammengehörige Anfragen eines Clients zu erkennen und einer Sitzung zuzuordnen. In diesem Cookie befindet sich eine lange alphanumerische ID, welche auch im Server abgelegt wird. Stimmen beide IDs überein, darf der Client Anfragen an den Server stellen. Die Session und das Cookie werden vernichtet, sobald die Seite geschlossen wird. Möchten Sie keine dauerhaften Cookies zulassen, können Sie Ihre Browser-Einstellungen dementsprechend anpassen. Bitte beachten Sie aber, dass diese Webseite ohne Cookies nicht richtig funktioniert.

Wir benutzen zudem für den Newsletter-Dienst ein dauerhaftes „Newsletter“-Cookie, um die Anzahl der Öffnungen des Newsletter-Popups zu steuern. Außerdem setzen wir Cookies für den Webanalysedienst Matomo ein (siehe unten 5.)

4. Webanalysedienst Matomo

Wir verwenden die Open-Source-Software Matomo zur Analyse und statistischen Auswertung der Nutzung der Website. Hierzu werden Cookies eingesetzt (siehe Ziffer 4). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Websitenutzung werden an unsere Server übertragen und in pseudonymen Nutzungsprofilen zusammengefasst. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten und um eine bedarfsgerechte Gestaltung unserer Website zu ermöglichen. Eine Weitergabe der Informationen an Dritte erfolgt nicht.

Es wird in keinem Fall die IP-Adresse mit anderen den Nutzer betreffenden Daten in Verbindung gebracht. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Ihr Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Matomo Webanalyse erfasst. Klicken Sie hier (https://matamo.org/docs/privacy/), damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird.

5. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Ferner haben Sie das Recht, die Korrektur bzw. Ergänzung und Löschung bzw. Einschränkung der Bearbeitung (Sperrung) der zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, solange dies gesetzlich zulässig und im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses möglich ist. Sollten gesetzliche Vorschriften eine Löschung nicht zulassen, werden Ihre Daten stattdessen gesperrt (in der Verarbeitung beschränkt), so dass sie nur noch zum Zwecke der Beachtung der zwingenden gesetzlichen Vorschriften zugänglich sind. Sie haben das Recht, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen. Sie haben ferner das Recht auf Übertragbarkeit derjenigen Daten, die Sie uns auf der Basis einer Einwilligung oder eines Vertrages bereitgestellt haben (Datenübertragbarkeit).

Sie können der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen, wenn die Datenverarbeitung aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt oder für die Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe erforderlich ist. Sie können werblicher Ansprache jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (Werbewiderspruch).

Wenn Sie Fragen zur Verwendung Ihrer Daten haben oder Ihre Betroffenenrechte geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte postalisch oder per E-Mail an die oben genannte Kontaktadresse.

6. Soziale Medien

Wir sind auch auf den Sozialen Medien Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn und Youtube sowie auf Soundcloud und Spotify präsent. Wenn Sie auf das jeweilige Icon klicken, werden Sie lediglich auf unsere dortigen Präsenzen weitergeleitet. Personenbezogene Daten werden dabei nicht erhoben.

7. Youtube-Videoclips

In unsere Webseite sind Videos eingebettet, die wir oder Dritte auf der Plattform des Internetdienstes "YouTube" eingestellt haben. Hierzu werden Plugins von den Internetseiten youtube.de bzw. youtube.com verwendet, um die Videos anzeigen zu können.

Der Dienst "YouTube" wird betrieben durch die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066 USA (im Folgenden "YouTube"). Die YouTube, LLC ist als Unternehmen mit Google LLC, Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden "Google") verbunden.

Die Verwendung des Youtube-Video-Streams folgt aus unserem berechtigten Interesse, Ihnen unsere visuellen Medieninhalte anbieten zu können (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Rufen Sie eine unserer Webseiten mit YouTube-Videos auf, wird automatisch eine Verbindung zu den Youtube-Servern hergestellt und das eingebundene Video bildlich durch eine Mitteilung an Ihren Browser auf der Webseite dargestellt. Die Videos haben wir über den von YouTube zur Verfügung gestellten "erweiterten Datenschutzmodus" eingebunden. Erst wenn Sie ein Video durch Anklicken/Starten abspielen, werden von YouTube bzw. Google Cookies eingesetzt, die dem YouTube oder Google-Server übermitteln, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben und welche Aktionen Sie ausgeführt haben.

Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt zugleich bei der Youtube-Plattform in Ihrem eigenen Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie es YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem persönlichen Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

8. Newsletter (MIZ-Update)

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, wird Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe erhoben. Diese Angabe wird von uns ausschließlich zum Zweck der Übersendung des Newsletters verwendet. Im Zuge der Anmeldung holen wir durch Zusendung einer E-Mail mit Bestätigungslink Ihre Einwilligung zur Speicherung und Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters ein. Diese Einwilligung ist die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung.

Das MIZ Babelsberg setzt CleverReach als Newsletter-Dienst zur Verschickung des MIZ-Updates ein. CleverReach nutzt ein Analyse-Tool, um zu ermitteln, ob der Newsletter geöffnet und welche Klicks getätigt wurden, welche Newsletter unzustellbar waren und welche abgemeldet wurden. Die Erhebung und Verwendung dieser Daten erfolgt in anonymisierter Form (IP-Adressen werden nicht gespeichert) und sie können auch nicht mit Ihrer E-Mail-Adresse in Verbindung gebracht werden.

Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden bzw. Ihre Einwilligung widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link in der Fußzeile jedes Newsletters anklicken. Ihre E-Mail-Adresse wird dann umgehend aus unserem Verteiler gelöscht.

9. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schlüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

10. Datenschutzhinweise für Online-Meetings und -veranstaltungen via „Zoom“ des MIZ Babelsberg

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ informieren.

(1) Zweck der Verarbeitung

Wir nutzen das Tool „Zoom“, um Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder -veranstaltungen durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „Zoom“ ist ein Dienst der Zoom Video Communications, Inc., USA, die als vertraglich gebundener Auftragsverarbeiter für uns tätig wird. 

(2) Verantwortlicher

Verantwortlicher für Datenverarbeitungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Meetings“ der MIZ stehen, ist das MIZ Babelsberg, Stahnsdorfer Str. 107, 14482 Potsdam als datenverarbeitender Potsdamer Standort der mibb GmbH, Kleine Präsidentenstr. 1, 10178 Berlin. E-Mail-Adresse: info@miz-babelsberg.de

Hinweis: Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen.
Sie können „Zoom“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „Zoom“-App eingeben.
Wenn Sie die „Zoom“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“ finden. 

(3) Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:
Angaben zum Benutzer: Vor- und Nachname (optional) oder Pseudonym, E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Firma/Abteilung (optional).

Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen

Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie – wenn Sie kein Pseudonym verwenden - zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen. 

(4) Umfang der Verarbeitung

Wir verwenden „Zoom“, um „Online-Meetings“ durchzuführen. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das vorab in der Einladung mitteilen. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in der „Zoom“-App angezeigt.
Die Modalitäten Ihrer Teilnahme (mit oder ohne Namen/Bild/Ton/Chat/Hintergrund usw.) legen Sie selbst fest.
Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren und Ihnen das ebenfalls vorab mitteilen. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.
Im Falle von Veranstaltungen können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung auch die gestellten Fragen von Veranstaltungs-Teilnehmenden verarbeiten.
Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Fragen und Antworten in Veranstaltungen, Umfragefunktion in Veranstaltungen) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespeichert werden.
Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz. 

(5) Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten des MIZ Babelsberg verarbeitet werden, ist Art. 6 Abs. 1 Ziff. b), Art. 88 DSGVO iVm § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „Zoom“ sein, so ist die Teilnahme der Beschäftigten freiwillig und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser beiderseitiges Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“ in Bezug auf andere Teilnehmer ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.
Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“. 

(6) Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie jedoch bitte, dass die Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, als Informationen unter den Teilnehmenden oder auch an Dritte kommuniziert zu werden und somit zur Weitergabe bestimmt sind.
Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Zoom“ vorgesehen ist. 

(7) Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

„Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Wir haben mit dem Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht, und haben außerdem vereinbart, dass das Routing ausschließlich über europäische Server stattfindet.
Im Fall einer Drittlandsverarbeitung dienen u.a. die „Privacy Shield“-Zertifizierung der Zoom Video Communications, Inc. und die Verwendung der sog. EU-Standardvertragsklauseln der Sicherstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus. Der Anbieter betont in Reaktion auf die Privacy-Shield-Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs ausdrücklich, dass die Zoom-Services in Übereinstimmung mit dem EU-Recht auch weiterhin genutzt werden können: https://blog.zoom.us/de/sicherheit-und-datenschutz-bei-zoom-unsere-antworten-auf-ihre-fragen/ 

(8) Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt, den Sie wie folgt erreichen: MIZ Babelsberg - Datenschutzbeauftragter – Stahnsdorfer Str. 107 14482 Potsdam, E-Mail: datenschutz@miz-babelsberg.de 

(9) Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Sie können sich für eine Auskunft jederzeit unter den o.g. Kontaktdaten an uns wenden.
Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.
Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.
Schließlich haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.
Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht ebenfalls im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben. 

(10) Löschung von Daten

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zu erbringen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche zu prüfen und zu gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht. 

(11) Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren. 

(12) Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen der Datenverarbeitung oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Internetseite.

Stand: 03.09.2020

 

10. Datenschutzhinweise für Online-Meetings und -veranstaltungen via „Zoom“ des MIZ Babelsberg

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ informieren.

(1) Zweck der Verarbeitung

Wir nutzen das Tool „Zoom“, um Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder -veranstaltungen durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „Zoom“ ist ein Dienst der Zoom Video Communications, Inc., USA, die als vertraglich gebundener Auftragsverarbeiter für uns tätig wird. 

(2) Verantwortlicher

Verantwortlicher für Datenverarbeitungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Meetings“ der MIZ stehen, ist das MIZ Babelsberg, Stahnsdorfer Str. 107, 14482 Potsdam als datenverarbeitender Potsdamer Standort der mibb GmbH, Kleine Präsidentenstr. 1, 10178 Berlin. E-Mail-Adresse: info@miz-babelsberg.de

Hinweis: Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen.
Sie können „Zoom“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „Zoom“-App eingeben.
Wenn Sie die „Zoom“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“ finden. 

(3) Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:
Angaben zum Benutzer: Vor- und Nachname (optional) oder Pseudonym, E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Firma/Abteilung (optional).

Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen

Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie – wenn Sie kein Pseudonym verwenden - zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen. 

(4) Umfang der Verarbeitung

Wir verwenden „Zoom“, um „Online-Meetings“ durchzuführen. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das vorab in der Einladung mitteilen. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in der „Zoom“-App angezeigt.
Die Modalitäten Ihrer Teilnahme (mit oder ohne Namen/Bild/Ton/Chat/Hintergrund usw.) legen Sie selbst fest.
Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren und Ihnen das ebenfalls vorab mitteilen. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.
Im Falle von Veranstaltungen können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung auch die gestellten Fragen von Veranstaltungs-Teilnehmenden verarbeiten.
Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Fragen und Antworten in Veranstaltungen, Umfragefunktion in Veranstaltungen) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespeichert werden.
Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz. 

(5) Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten des MIZ Babelsberg verarbeitet werden, ist Art. 6 Abs. 1 Ziff. b), Art. 88 DSGVO iVm § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „Zoom“ sein, so ist die Teilnahme der Beschäftigten freiwillig und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser beiderseitiges Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“ in Bezug auf andere Teilnehmer ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.
Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“. 

(6) Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie jedoch bitte, dass die Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, als Informationen unter den Teilnehmenden oder auch an Dritte kommuniziert zu werden und somit zur Weitergabe bestimmt sind.
Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Zoom“ vorgesehen ist. 

(7) Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

„Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Wir haben mit dem Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht, und haben außerdem vereinbart, dass das Routing ausschließlich über europäische Server stattfindet.
Im Fall einer Drittlandsverarbeitung dienen u.a. die „Privacy Shield“-Zertifizierung der Zoom Video Communications, Inc. und die Verwendung der sog. EU-Standardvertragsklauseln der Sicherstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus. Der Anbieter betont in Reaktion auf die Privacy-Shield-Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs ausdrücklich, dass die Zoom-Services in Übereinstimmung mit dem EU-Recht auch weiterhin genutzt werden können: https://blog.zoom.us/de/sicherheit-und-datenschutz-bei-zoom-unsere-antworten-auf-ihre-fragen/ 

(8) Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt, den Sie wie folgt erreichen: MIZ Babelsberg - Datenschutzbeauftragter – Stahnsdorfer Str. 107 14482 Potsdam, E-Mail: datenschutz@miz-babelsberg.de 

(9) Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Sie können sich für eine Auskunft jederzeit unter den o.g. Kontaktdaten an uns wenden.
Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.
Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.
Schließlich haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.
Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht ebenfalls im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben. 

(10) Löschung von Daten

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zu erbringen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche zu prüfen und zu gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht. 

(11) Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren. 

(12) Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen der Datenverarbeitung oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Internetseite.

Stand: 03.09.2020