Projektstart für die VR Interactive Music Experience mit Innovationsförderung

Das neue Projektteam um Jonas Witsch hat die Vision, Sound in begehbare VR-Szenarien umzuwandeln. Mit der VR Interactive Music Experience sollen Klänge und Musik zukünftig auf neuartige Weise im virtuellen Raum präsentiert werden. 

Im Rahmen der Innovationsförderung werden in den kommenden Monaten Wege erforscht, wie sich Musik, 3D-Sound, Grafik und Animation in Virtual Reality verbinden lassen. Der Clou: Die virtuellen Räume und weitere Elemente werden in Echtzeit aus 3D-Sound-Daten generiert.

Für den ersten Prototyp kooperiert das Team mit dem Musiker Frank Müller (aka Beroshima). Zusätzlich werden Charaktere entwickelt, mit denen die Nutzer*innen interagieren können. 

Das geplante Unity-Tool sollen Produzent*innen in Rundfunkmedien für die Erstellung von VR-Erlebnissen für eigene Audioinhalte nutzen können. Es wird zum Ende der Förderlaufzeit als freier Download zur Verfügung stehen.

>>> zum Projekt