XRDok – Journalismus als begehbares XR-Erlebnis selbst gestalten

Mit XRDok entwickelt das für seine Arbeit bereits vielfach ausgezeichnete Team des Berliner Start-ups Vragments im Rahmen der MIZ-Innovationsförderung einen innovativen VR-Baukasten. JournalistInnen können damit ohne Programmier- und Softwarekenntnisse schnell und einfach Reportagen als begehbares VR-Szenario umsetzen. NutzerInnen können so Räume virtuell betreten, die sie sonst nicht erreichen könnten.  

Der Begriff XR Journalismus ist bislang kaum geprägt. Gemeint ist die journalistische Arbeit mit neuen Technologien wie Virtual und Augmented Reality und weiteren zukunftsweisenden Technologien, die die Wahrnehmung der Welt und das Spektrum für Kommunikation und Interaktion revolutionieren und erweitern.

>>> Informationen zum Projekt XRDok erfahren