Sicherheitslücke - JournalistInnen von Radmesser belegen mangelnde Sicherheit von RadfahrerInnen mit Messdaten

Die Abstände sind zu gering: Wenn RadfahrerInnen sich in den Berliner Verkehr mischen, kommen ihnen viele AutofahrerInnen mit dem Fahrzeug deutlich näher, als Sicherheitsvorschriften erlauben. Physiker Michael Gegg, Projektverantwortlicher des Projekts Radmesser im Rahmen der MIZ-Innovationsförderung und das Daten-Team des Tagesspiegels um Hendrik Lehmann haben signifikante Erkenntnisse zu mangelnden Sicherheit im fließenden Verkehr Berlins mit Daten belegt und dokumentiert.

Jetzt veröffentlicht das Team die Ergebnisse der Auswertung aus 16.700 einzelnen Messungen von Überholvorgängen, die mit Unterstützung von 100 Freiwilligen in Berlin durchgeführt wurden.

Die Auswertung der Messdaten belegt, was viele BürgerInnen tagtäglich „erfahren“

Die gemessenen Werte bestätigen, was Viele aus persönlicher Erfahrung kennen: Bei der Überwigenenden Zahl der Fälle liegen Sicherheitsabstände zwischen PKW, LKW oder Bus und Fahrrad unter 1,50 m, zum Teil auch deutlich darunter – mit beträchtlichen Risiken für RadfahrerInnen.

Die schwächsten unter den Verkehrsteilnehmer- Innen reagieren mit Angst auf aggressives Fahrverhalten, aber auch zahlreiche AutofahrerInnen schätzen die Situation als gefährlich ein.

An der Radmesser-Umfrage zur Bewertung der Radfahr-Situation in Berlin beteiligten sich rund 5000 BürgerInnen. Der spannende Bericht mit aufschlussreichen Visualisierungen ist jetzt im Radmesser Kapitel 6 „Radnarben“ abrufbar. 
Welche Maßnahmen zur Verbesserung der Situation Berlins RadfahrerInnen fordern, erfahrt Ihr >>> hier.

Die Ergebnisse zur Sicherheit von RadfahrerInnen im Berliner Verkehr sind alarmierend

Neben einem alarmierenden Ausblick auf die Verkehrssituation geben die Messwerte auch interessante weitere Aspekte frei - rechnet man zum Beispiel potenzielle Bußgelder allein für alle im Zeitraum der Datenerhebung gemessenen Regelverstöße auf, kommt ein immenser Betrag zusammen, wie die Redaktion im Checkpoint kommentiert

Die Radmesser-Recherchen 
und Auswertungen werden fortgesetzt

Welche Strecken im Berliner Straßennetz für RadfahrerInnen besonders heikel und welche sicherer sind, erfahrt Ihr in Kürze in der Radmesser Swipe-Story.

>>> zur Radmesser Swipe-Story 

>>> Artikel "Tagesspiegel Radmesser zeigt: 
Die meisten Autos überholen gefährlich eng"

>>> Tagesspiegel-Artikel: 
"So gefährlich werden Radfahrer in Berlin überholt"

>>> Radmesser @ MIZ-Innovationsförderung