#tobediscussed – Digitale Selbstbestimmung in der Mediengesellschaft – in Kooperation mit dem ECDF am 20. Juni 2019

Utopie oder Dystopie – was für eine Mediengesellschaft steht uns bevor? Am 20. Juni um 18:30 Uhr laden das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) und das Einstein Center Digital Future (ECDF) zu der Veranstaltung #tobediscussed: Digitale Selbstbestimmung in der Mediengesellschaft ins Einstein Center Digital Future (ECDF) im Robert-Koch-Forum in der Wilhelmstraße 67, 10117 Berlin ein.

Die aktuelle Debatte um den Vertrauensverlust in Anbetracht von Filterblasen und Fake News stellt gegenwärtige Strukturen einer vielfältigen Medienlandschaft in Frage. Wie können technologische, designtheoretische und medienkritische Ansätze dazu beitragen, eine selbstbestimmte und informierte Mediennutzung zu stärken?

Zwei Blickwinkel – zwei Keynotes

Bei #tobediscussed treffen zwei unterschiedliche Perspektiven auf das Thema digitale Selbstbestimmung aufeinander:

Prof. Dr. Maximilian von Grafenstein ist Professor für „Digitale Selbstbestimmung“ am Career College der Universität der Künste Berlin im Rahmen des Einstein Center Digital Future (ECDF). Sein Forschungsinteresse gilt der Frage, wie das Design datenbasierter Produkte gestaltet werden muss, damit es effektiv die Grundrechte der NutzerInnen schützt.

Stephan Dörner ist Tech-Journalist und Online-Chefredakteur von t3n, einem Magazin, das sich der Digitalisierung an der Schnittstelle von Technologie, Wirtschaft und Gesellschaft widmet. Als Journalist beschäftigt er sich mit den Themen Datenhoheit und digitale Teilhabe und steht für eine konstruktive Auseinandersetzung mit technischen Innovationen.

Im anschließenden Talk sprechen die beiden Digitalexperten mit Moderatorin Vivian Upmann über die Herausforderungen der Digitalisierung in der Mediengesellschaft. Zum Abschluss des Abends gibt es bei einem Get-together Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken.

Anmeldung

Sie können sich bis zum 14. Juni per E-Mail an anmeldung@miz-babelsberg.de mit dem Betreff „#tobediscussed: Digitale Selbstbestimmung“  für die Veranstaltung registrieren.

>>> #tbd-Einladung als PDF-Datei

Über die Journeys des MIZ Babelsberg

Die Veranstaltung des Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) findet im Rahmen der Journey „Eine Medienutopie für Berlin-Brandenburg“ und in Kooperation mit dem Einstein Center Digital Future (ECDF) statt.

Mit der Umsetzung von thematischen Journeys entspricht das MIZ Babelsberg der Strategie der mabb, in mehrmonatigen Schwerpunkten fokussiert Innovationsfelder an der Schnittstelle von Medieninnovation und Journalismus zu bearbeiten. In der aktuellen Journey stellt das MIZ Babelsberg gemeinsam mit BranchenexpertInnen, Medienhäusern und Start-ups, JournalistInnen und Nachwuchsmedienschaffenden konkrete lokale Bezüge her, um Chancen für Vielfalt und Zusammenarbeit zu schaffen und einen Zukunftsbeitrag zur Stärkung der regionalen Medienlandschaft in Berlin und Brandenburg zu leisten. Das MIZ Babelsberg ist eine Einrichtung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) sowie Partner des Media Policy Lab und von ALEX Berlin.

Über das Einstein Center Digital Future

Das Einstein Center DIgital Future (ECDF) ist ein interdisziplinäres Projekt der Charité – Universitätsmedizin Berlin, der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Universität der Künste Berlin.

Das Zentrum für Digitalisierungsforschung begreift sich als hochschulübergreifender Nukleus für die Erforschung und Förderung digitaler Strukturen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Das interdisziplinäre Projekt schafft am Standort Berlin mehr Verknüpfungen im Bereich der Digitalisierung, probiert neue Formen der Zusammenarbeit aus und konzentriert sich auf innovative interdisziplinäre Spitzenforschung. Das ECDF wurde im September 2016 von der Einstein Stiftung Berlin bewilligt.

Datenschutz

Die für Ihre Anmeldung erforderlichen Kontaktdaten (Name und E-Mailadresse) werden nur zum Zwecke der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung beim MIZ Babelsberg (mibb GmbH) und der mabb als Mitveranstalterin (Veranstaltungspartner) und Gesellschafterin gespeichert und im Anschluss an die Veranstaltung binnen 14 Tagen gelöscht. Sie können der Verarbeitung jederzeit widersprechen. Ihre Rechte entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter https://www.miz-babelsberg.de/datenschutz.