MIZ Role Model Session #1 am 27. März 2019

Am 27. März 2019 starteten wir erstmalig mit der MIZ Role Model Session und neuen Tech-Impulsen aus der Innovationsförderung des Medieninnovationszentrums Babelsberg ins Afterwork-Networking 

>>> Impressionen vom Event jetzt in der Galerie

„Non-linear, interaktiv und greifbar – der vernetzte Journalismus der Zukunft“ – Astrid Csuraji und Dr. Jacob Vicari präsentierten zum Projektabschluss von tactile.news CMS, wie sie Audiojournalismus für Kinder mit dem Internet of Things verbinden. Mit GPStory stellten Vinzenz Aubry, Fabian Burghardt und Sebastian Strobel das Projekt vor, mit den sie ein neuartiges, GPS-basiertes Hörspielformat für mobile NutzerInnen entwickeln. Anne-Sophie Panzer, Stefan Marx und Florian Borchert stellten vor, wie sie mit der Publikationsplattform zaubar journalistische Multimedia-Inhalte im realen Raum erlebbar machen.

Als Branchenexpertin im Gespräch begrüßten wir Anja Hagemeier, Abteilungsleiterin Familie und Kinder des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).

Innovationsimpulse und Afterwork-Networking
in den MIZ Role Model Sessions

Interessiert an Lösungen für die Medienwelt von morgen? Von Zukunfts-Journalismus mit innovativen Redaktions-Tools über Internet of Things und Mixed-Reality-Experiences bis hin zu datenbasierten Hörspielformaten – in den MIZ Role Model Sessions treffen innovationssuchende Medienunternehmen und potenzielle Projektpartner auf Role Models, kreative Protoytpen und zukunftsfähige Lösungen.

In Kurz-Pitches präsentieren die EntwicklerInnen aus der MIZ-Innovationsförderung aktuelle Projekte, teilen ihre Learnings und berichten von Erfolgen, Herausforderungen und Meilensteinen der Innovationsentwicklung auf dem Weg zum marktfähigen Prototypen.

ExpertInnen der Medienbranche geben Feedback aus der Praxis – vom Aufbau der Pitches bis zum Zukunftswert der Idee. Anschließend bleibt Zeit für Austausch, zum Networking und für das ein oder andere Feierabendgetränk.