Im Test gegen eine starke künstliche Intelligenz antreten – jetzt den KI-Escape-Room im MIZ spielen!

Die Story

Dem vom MIZ Babelsberg geförderten Projekt SCANDROIDS ist eine möglicherweise bahnbrechende Innovation gelungen: Projektleiter Linus Reber konnte nach eigenen Angaben mithilfe seines Teams die weltweit ersten autarken Androiden entwickeln, die die Definition einer „starken künstlichen Intelligenz“ erfüllen. Für die Zulassung der Technologie sind nun eine Reihe von Tests nötig. Hierfür wurde der AI.CUBE entwickelt: An mehreren Stationen treten Menschen gegen Androiden an. Jede Gruppe muss sich den gleichen Aufgaben stellen und jeweils ihre (künstliche) Intelligenz unter Beweis stellen. Doch nicht alles läuft wie geplant…

Hintergrund des Projektes

Wie lässt sich ein komplexes Thema wie künstliche Intelligenz spielerisch und innovativ vermitteln? Mit dieser Frage haben sich Bachelorstudierende der Europäischen Medienwissenschaft (EMW), eines Kooperationsstudiengangs der Universität Potsdam und der Fachhochschule Potsdam, zwei Semester lang beschäftigt – und gemeinsam mit dem MIZ Babelsberg einen KI-Escape-Room entwickelt. Ab dem 1. November 2021 ist der AI.CUBE für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Euer Besuch des AI.CUBEs

Voraussetzung für den Besuch ist eine vorherige – verbindliche – Anmeldung über unser Buchungssystem. Der Escape-Room muss jeweils von zwei Personen gemeinsam durchlaufen werden. Bitte meldet euch gemeinsam über unser Registrierungsformular für den jeweiligen Slot an und plant etwa zwei Stunden für euren Besuch ein. Wir bitten zudem um pünktliches Erscheinen, damit wir einen reibungslosen Ablauf gewährleisten können. Für den Besuch des Escape Rooms gelten unsere Corona-Regeln, die ihr am Ende dieser Seite nachlesen könnt.

⚠️ Achtung: Voraussetzung für eure Teilnahme ist, dass ihr vollständig geimpft oder genesen seid und innerhalb der vergangenen 24 Stunden negativ getestet wurdet. ⚠️

Pfeil nach rechts Anmeldung für den AI.CUBE

Folgende Termine sind noch verfügbar:

Woche vom 8. bis 14. November 2021

Woche vom 15. bis 21. November 2021

Woche vom 22. bis 28. November 2021

Woche vom 29. November bis 5. Dezember 2021

Woche vom 6. bis 12. Dezember 2021

Woche vom 13. bis 19. Dezember 2021

Woche vom 20. bis 26. Dezember 2021

Weitere Termine für Januar 2022 folgen.

Corona-Hinweise für den Besuch des AI.CUBE

  • Voraussetzung für den Besuch des AI.CUBE ist eine vollständige Impfung gegen das Corona-Virus oder eine überstandene Infektion, die nicht mehr als sechs Monate zurückliegt. Entsprechende Nachweise müssen vor Betreten des AI.CUBEs vorgezeigt werden. Zusätzlich müssen die Teilnehmenden innerhalb der vergangenen 24 Stunden mit einem Selbsttest oder in einem Corona-Testzentrum negativ auf das Corona-Virus getestet worden sein. Dies bestätigen die Teilnehmenden mit ihrer Unterschrift. Um die Nachverfolgung etwaiger Infektionen zu ermöglichen, werden mithilfe eines Formulars die Kontaktdaten und die Zeiträume des Aufenthalts der Besucher:innen erfasst.
  • In allen Räumlichkeiten des MIZ, einschließlich des Escape Rooms selbst, besteht Maskenpflicht (medizinischer Mund-Nasen-Schutz oder FFP2).
  • Der Escape Room ist coronabedingt auf Teams mit maximal zwei Spieler:innen pro Durchgang ausgelegt. Die Zeitslots der Spielvorgänge sind so gestaltet, dass es nicht zu unnötigen Begegnungen mit anderen Teams kommt.
  • Vor jedem Spieldurchgang werden alle Oberflächen und Sitzmöglichkeiten desinfiziert. Das Desinfizieren der Hände ist vor und nach Betritt der Spielräumlichkeiten für jede:n Spieler:in Pflicht. Desinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt.

Kooperationspartner

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit Dr. Katrin von Kap-herr und Studierenden der Europäischen Medienwissenschaft (EMW), einem Kooperationsstudiengang der Universität Potsdam und der Fachhochschule Potsdam.

Ansprechperson

Photo

Tim Bosse

Bildung

Tim Bosse verantwortet den Bildungsbereich. Er konzipiert und koordiniert die Workshop-Programme und Produktionen des Ausbildungsrundfunks. Zudem organisiert er Coachings für die Teams der Innovationsförderung.

+49 331 58 56 58-13

Zurück