Virtuelle Realitäten, neue Radiowelten und Datenjournalismus - der MIZ-Jahresrückblick 2017

Der Winter ist da, Weihnachten steht vor der Tür und nachdem die ersten Türchen der Adventskalender geöffnet sind, können Sie es jetzt getrost wagen, die Lichterketten in Betrieb zu nehmen. Kurze Kontemplation und ein obligatorisches Jahresabschlussritual dürfen im letzten Newsletters des Jahres nicht fehlen und bieten Anknüpfungspunkte für 2018.

Nehmen Sie zum Beispiel die funkelnagelneuen Workshops des Bildungsprogramms VR Future Storytelling (Schon gesehen?) - nach zehn spannenden Workshops und der inspirierenden Keynote mit Virtual Reality-Enthusiast Michel Reilhac, hier die Galerie, geht es ab Mitte Januar mit dem Virtual Reality-Praxisblock (für Interessierte mit Vorerfahrung, siehe unten) fast nahtlos weiter - Virtual Reality zum selbst erproben! 

Beim MIZ Rapid Fire Pitch auf der MEDIA Convention Berlin 2017 und dem MIZ Radio Innovation Day 2017 vernetzten sich auch in diesem Jahr zahlreiche Expert*innen der Medienbranche miteinander und mit den Innovationsprojekten der MIZ-Förderprogramme.    

Die Innovationsprojekte Field TripFragDenStaatPLUSSignal & RauschenVR Interactive Music Experience und SVIFT entwickeln mit Finanzierung vom MIZ-Babelsberg im Rahmen der Innovations-förderung neue Lösungen für neue visuelle Nutzer*innenerlebnisse, journalistische Kollaborativ-Recherchen, statistische Datenaufbereitung für zukunftsfähigen (Daten-)Journalismus und den Einsatz in verschiedenen Zielmedien. 

Freude gab es bei den Alumni der Innovationsförderung: Das Team von Klick.Pop erhielt im Nachklang der MIZ-Innovationsförderung für Journalist*innen mit dem Projektpartner detektor.fm nun für die Scrollytelling-Reportage "Pop ist kein weißer, heterosexueller Mann" den International Music Journalism Award 2017 für die „Beste musikjournalistische Arbeit U30“ und im Sommer sprach Julia Koeberlein von MADAM auf der TEDxHamburg über die Bewältigung von Komplexität mit Kontext (Der Kontext). 

Alle kommenden Projekte, Bildungsprogramme und Events finden Sie wie immer auf dieser Seite.

Bevor Sie sich nun bei festlicher Beleuchtung über Geschenke und Gebäck hermachen, möchten wir uns darum bei allen Projektteams der Innovationsförderung, Workshopreferent*innen und Veranstaltungsgästen, den Studierenden der Campusmedien-projekte und allen Partnern für die Zusammenarbeit bedanken. 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch - folgen Sie uns doch auf Facebook oder Twitter ins neue Jahr!