Neue Wege der Wahlprognose mit signal & rauschen

Den Ausgang von Wahlen vorhersagen – ist das möglich? Die Journalisten Christian Fahrenbach und Dominik Wurnig haben ein ambitioniertes Ziel: Sie entwickeln neue Wege für Wahlprognosen. Mit ihrem Projekt signal & rauschen erhielten sie eine Zusage für die MIZ-Innovationsförderung. Zum 1. Februar 2017 haben sie ihr Projektbüro im MIZ-Babelsberg bezogen. signal & rauschen soll zugleich als Instrument für aktuelle journalistische Analysen und fundierte Hintergrundartikel zum Stand politischer Debatten dienen.

„Wir berechnen und beschreiben klügere Vorhersagen, damit Menschen mehr Sicherheit über den Wahlausgang bekommen“, so die Gründer. „Wir betrachten historische und aktuelle Umfragedaten und entwickeln mit Hilfe statistischer Modelle und ExpertInnen eine gewichtete Wahlprognose über Institute und weitere Faktoren hinweg.“

Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie hier